• Musikverein "Harmonie" Füssen e. V.
    Musik aus Leidenschaft
  • Musikverein "Harmonie" Füssen e. V.
    Musik aus Leidenschaft
  • Musikverein "Harmonie" Füssen e. V.
    Musik aus Leidenschaft

Unsere Geschichte

Die Tradition der Harmoniemusik lässt sich bis zum Jahre 1814 zurückverfolgen. Eine sog. Bürgerwehrmusik wurde gegründet.

Die ersten schriftlich niedergelegten Statuten der Musikgesellschaft Harmonie sind datierten vom 14. Februar 1864. Diese Musikgesellschaft bestand bis Anfang der Kriegsjahre 1870/1871. Nach dem Krieg bildete sich eine Stadtmusik unter Paul Wechner, aus der 1875 die Fabrikfeuerwehrkapelle unter Adalbert Provita wurde.

Mit Unterstützung der Hanfwerke Füssen und des Stadtrates der Stadt Füssen wurde dann im Jahre 1925 der Musikverein Harmonie Füssen im damaligen Vereinslokal “Zum Baumgarten” gegründet. Erster Vorsitzender war Josef Schopper, Erster Dirigent Georg Scholz und zweiter Dirigent Ludwig Schöndorfer. Josef Schopper und Georg Scholz waren auch maßgeblich zusammen mit Paul Kuen (Erster Bundesdirigent) und Georg Mayr aus Altusried bei der Gründung des Allgäu-Schwäbischen- Musikbundes im Jahre 1926 beteiligt.

Im Jahre 1927 konnte das Zweite Bayerisch - Allgäuer Musik-Bundesfest in Füssen durchgeführt werden, dem 1938 das “Zweite Volksmusikfest des Bezirkes 18 Allgäu folgte. 

Nachdem während des Zweiten Weltkrieges die Tätigkeit der Harmoniemusik fast gänzlich eingestellt wurde, konnte mit einem Konzert am 26.03.1949 im damaligen Stadtsaal die feierliche Wiedergründung des Vereins erfolgen. 

Im Jahre 1951 wurde die Neueinkleidung der Musiker mit dem “Füssner G´wand” beschlossen, wobei der Verein bei der Bürgerschaft Füssens durch Spenden tatkräftige Unterstützung fand.

Georg Scholz musste im Jahre 1952 aus gesundheitlichen Gründen den Dirigentenstab an Stabsmusikmeister Johann Bleimaier übergeben. Unter Bleimaier nahm der Verein wieder einen lebhaften musikalischen Aufschwung, deren Höhepunkt 1958 das Musikfest in Mindelheim mit der Ballettmusik aus Coppelia von Leo Delibes war. Mit diesem Stück erhielt die “Harmoniemusik” Füssen die höchst erreichbare Wertung.

Die Gründung der ersten Jugendkapelle des Vereins seit 1921 erfolgte 1961, womit die Initiatoren einen wesentlichen Beitrag für den Fortbestand der Kapelle leisteten. Eine sogenannte “Kleine Besetzung”, die spätere “Big Band”, konnte 1969 ins Leben gerufen werden

Die Gründung der ersten Jugendkapelle des Vereins seit 1921 erfolgte 1961, womit die Initiatoren einen wesentlichen Beitrag für den Fortbestand der Kapelle leisteten. Eine sogenannte “Kleine Besetzung”, die spätere “Big Band”, konnte 1969 ins Leben gerufen werden.

Mit Hans Kamp erhielt die “Harmoniemusik” 1977 erstmals einen festangestellten Dirigenten. Dies sicherte entscheidend die kontinuierliche Jugendarbeit und Weiterentwicklung der verschiedenen Klangkörper. 

Seit Jahren ist die Harmoniemusik auch immer wieder im Ausland präsent. Insbesondere führte die Städtepartnerschaft der Stadt Füssen den Verein seit 1977  öfters nach Palestrina bei Rom in Italien. 

Am 06.05.1978 wurde dem Verein die ProMusica Plakette im Kaisersaal in der Basilika von Ottobeuren durch die Bayrische Staatsregierung durch den damaligen Bundespräsidenten Walter Scheel verliehen.

1990 übernahm Robert Maul das Amt des Stadtmusikdirektors bei der Stadt Füssen.

Gemeinsam mit ihm startet die “Harmoniemusik” samt Angehörigen und offiziellen Vetretern der Stadt im Oktober 1997 mit insgesamt 72 Personen zu einer einwöchigen Reise zur Insel La Reúnion im Indischen Ozean. Hier wurde unter anderem ein internationales Konzert gemeinsam mit der gastgebenden Musikschule aus Saint Denis veranstaltet. Zudem wurde ein Standkonzert in dem Gebirgsort Plaine des Palmistes und in der Kirche von Ste. Clotilde gegeben.

Nachdem ein Jahr lang Harald Ecker übergangsweise der musikalische Leiter war, übernahm im Jahr 2000 Georg Schmidt aus Garmisch Patenkirchen den Dirigentenstab. Im darauffolgenden Jahr fand das letzte Jahreskonzert im Kurhaus der Stadt Füssen statt. 

2008 übernahm Georg Miller aus Augsburg das Amt des Dirigenten und konnte im selben Jahre den Besuch beim spanischen Orchester Joaquin Tourina aus Arganda del Rey miterleben. 

Die Neugründung der Jugenkapelle Füssen zu der seit 2012 auch Jungmusiker aus der Musikkapelle Roßhaupten und seit 2015 aus Rieden angehören fand 2007 unter der Leitung von  Markus Thaler statt, er war selbst Trompeter in der Harmoniemusik und ist seit 2015 auch Dirigent der Harmoniemusik.